RGOW 6/2022: Ökumene wohin? Auf dem Weg zur Vollversammlung des ÖRK

rgow cover 2019 9Die Frage nach dem "Wohin?", den Zielen und Wegen der Ökumene ist so alt wie die ökumenische Bewegung selbst. Gegenwärtig ist viel von einer "Krise der Ökumene" die Rede, doch zumindest in Europa haben sich konfessionelle Differenzen deutlich abgeschwächt. Allerdings sind neue Spaltungen, auch innerhalb der einzelnen Kirchen, insbesondere bei sozialethischen Fragen, unübersehber.
Die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen in Karlsruhe wird Themen wie die Verlagerung des Christentums in den globalen Süden, inter- und intrakonfessionelle Polarisierungen und Fragen der Klimagerechtigkeit behandeln. Zudem sorgt der russische Angriffskrieg in der Ukraine bereits im Vorfeld der Vollversammlung für Unruhe. Die Russische Orthodoxe Kirche, die den Krieg rechtfertigt, will mit einer Delegation an der Vollversammlung teilnehmen, während Kritiker:innen deutliche Zeichen gegenüber der Kirchenleitung der ROK sowie eine angemessene Vertretung der ukrainischen Kirchen in Karlsruhe fordern.

 

Leseprobe:

Michael Biehl: Vom „Zusammenbleiben“ zum „Gemeinsam unterwegs sein“

Regula Spalinger im Gespräch mit Alexandra Adamenko und Irina Pavlova: „Wir können nur auf die Zukunft einwirken und sie gestalten, wenn wir eine Zukunft sehen“

Exemplar bestellen

Weiterlesen

 

g2w facebook logo   g2w twitter logo