Studienreise nach Kosovo und Albanien 2017

Religion, Politik und Gesellschaft in Kosovo und Albanien

Studienreise vom 23. September bis 1. Oktober 2017 in Kooperation mit der Paulus-Akademie

pdfFlyer Studienreise

Inhalt
Kosovo und Albanien sind beides junge Staaten. Albanien erlangte erst vor rund 100 Jahren die Unabhängigkeit, war aber während der sozialistischen Zeit jahrzehntelang abgeschottet. Kosovo ist der jüngste Staat Europas, der jedoch immer noch von den Folgen des Kosovo-Kriegs von 1999 geprägt ist. In beiden Ländern leben seit Jahrhunderten Muslime, orthodoxe und katholische Christen nebeneinander, deren reiche kulturelle und religiöse Tradition es auf der Studienreise zu entdecken gilt.
In Gesprächen mit Persönlichkeiten aus Religion, Politik, Kultur und Zivilgesellschaft erfahren die Teilnehmenden, welche Perspektiven die beiden Länder haben. Wie gestaltet sich heute das Verhältnis zwischen kosovarischer Mehrheit und serbischer Minderheit in Kosovo? Und nicht zuletzt geht es auch um die Beziehungen der Schweiz zu Kosovo, da viele Kosovaren 1999 Aufnahme in die Schweiz gefunden haben.

Programm
Samstag, 23. September 2017: Anreise und erste Erkundungen in Prishtina
Flug von Zürich nach Prishtina; Hotelbezug für zwei Nächte im Hotel "Sirius"; Stadtrundgang durch Prishtina

Sonntag, 24. September 2017: Serbisch-orthodoxe Klöster in Kosovo
Besichtigung des Patriarchatsklosters in Peć und des Klosters Visoki Dečani, Gespräche mit Vertretern der Serbischen Orthodoxen Kirche; Besichtigung des Nationalparks Prokletije

Montag, 25. September 2017: Politische und religiöse Lage in Kosovo
Gespräche mit Persönlichkeiten aus Kirche, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Medien; Weiterfahrt mit dem Bus nach Prizren und Hotelbezug für eine Nacht im Hotel "Centrum"

Dienstag, 26. September 2017: Von Kosovo nach Albanien
Besichtigung von Prizren (muslimische Altstadt, Muttergotteskathedrale, Museum der "Liga von Prizren"); Weiterfahrt mit dem Bus nach Tirana und Hotelbezug für drei Nächte im Hotel "Arber"

Mittwoch, 27. September 2017: Politische und gesellschaftliche Situation in Albanien
Stadtrundgang durch Tirana; Gespräche mit zivilgesellschaftlichen Organisationen

Donnerstag, 28. September 2017: Religion und Politik in Albanien
Gespräche mit Persönlichkeiten aus Religion, Politik und Kultur; Exkursion auf den Hausberg Mali i Dajtit

Freitag, 29. September 2017: Über Berat nach Gjirokastra
Busfahrt nach Berat; Besichtigung der osmanischen Altstadt und der Burgfestung; Weiterfahrt nach Gjirokastra; Hotelbezug für zwei Nächte im Hotel "Cajupi"

Samstag, 30. September 2017: Unterwegs in Südalbanien
Besichtigung der Altstadt von Gjirokastra und Gespräche über deren Erhalt; Ausflug in die Region

Sonntag, 1. Oktober 2017: Rückreise nach Zürich
Busfahrt von Gjirokastra zum Flughafen Tirana; Rückflug nach Zürich

Reiseleitung
Stefan Kube, Leiter Institut G2W, Ökumenisches Forum für Glauben, Religion und Gesellschaft in Ost und West
Hans-Peter von Däniken, Direktor Paulus-Akademie Zürich

Veranstaltet wird die Studienreise von Ex Oriente Lux, Berlin

Kosten
Die folgenden Preise verstehen sich als Richtpreise, Stand Dezember 2016. Kursänderungen können sich auf den definitiven Preis mit Auf- oder Abschlägen auswirken:

Ab 10 teilnehmenden Personen (Doppelzimmer): ca. CHF 2'500
Ab 15 teilnehmenden Personen (Doppelzimmer): ca. CHF 2'300
Ab 20 teilnehmenden Personen (Doppelzimmer): ca. CHF 2'100

Inbegriffen sind: Flug Zürich-Prishtina/Tirana-Zürich, Flughafengebühren, 8 Übernachtungen mit Frühstück im DZ in Mittelklassehotels, 8 Tage Halbpension: Mittag- oder Abendessen,  Bustransfers und -exkursionen, Führungen und Eintritte, qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung

Nicht inbegriffen: Trinkgelder, Versicherung für Reiserücktritt, Krankheit, Krankenrücktransport und Reisegepäck

Maximal 22 Teilnehmende
Einzelzimmerzuschlag: CHF 165.-

Anmeldung/Kontakt
Bis 11. Juni 2017
pdfAnmeldeformular

www.paulus-akademie.ch
oder an Elisabeth Studer, Paulus-Akademie Zürich, Bederstrasse 76, Postfach, 8027 Zürich, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, T 043 336 70 41

 

 

 

 

g2w facebook logo   g2w twitter logo