Strafgefangenenhilfe

Gemessen an seiner Gesamtbevölkerung hat Russland eine der höchsten Strafgefangenenraten weltweit. Staatliche Wiedereingliederungsprogramme für Strafgefangene nach der Haftentlassung fehlen gänzlich, so dass viele ehemalige Häftlinge erneut straffällig werden. Das zweistufige Rehabilitationszentrum in Ponazyrevo, Gebiet Kostroma, unterstützt Strafgefangene bei ihrer gesellschaftlichen Wiedereingliederung. Geleitet wird das Rehabilitationszentrum von Erzpriester Evgenij Ketov, der seit zehn Jahren die Strafkolonie IK-2 von Ponazyrevo betreut und Vorsteher der dortigen Gefängniskirche ist. Zudem wirkt er als Priester der Gemeindekirche von Ponazyrevo, eines Ortes mit 4000 Einwohnern. Vor wenigen Jahren hat er bei seiner Gemeindekirche ein eigenes Rehabilitationszentrum ins Leben gerufen, damit die Strafgefangenen nach der Haftentlassung eine Stelle haben, an die sich wenden können.

Weiterlesen

Wiedereingliederung Strafentlassener

Das zweistufige Rehabilitationszentrum unter der Leitung von Erzpriester Evgenij Ketov ist ein Pilotprojekt im Bereich der Strafgefangenenhilfe in Russland. Ziel ist es, den Strafentlassenen bei der gesellschaftlichen Wiedereingliederung zu helfen. Im Gespräch mit Regula Spalinger, der Projektverantwortlichen von G2W, schildern Vater Evgenij und der ehemalige Häftling Alexander B. Leben und Arbeit im Rehabilitationszentrum.

Weiterlesen

Ein neues Zuhause

Erzpriester Evgenij Ketov über die Bedürfnisse der entlassenen Strafgefangenen bei der Wiedereingliederung.

Weiter zum Videobericht mit englischen Untertiteln...

Weiterlesen

Kirchenbau

Videobericht über den Bau der Kirche im Rehabilitationszentrum Ponazyrevo.

Weiter zum Videobericht mit englischen Untertiteln...

Weiterlesen

Das Antlitz des Menschen sehen

Erzpriester Evgenij Ketov ist für die Strafgefangenhilfe in der Haftanstalt IK-2 in Ponazyrevo, Gebiet Kostroma, verantwortlich. Aus seinen Begegnungen mit den Häftlingen ist die Idee entstanden, ein zweistufiges Rehabilitationszentrum aufzubauen, um die Strafgefangenen besser auf das Leben „in Freiheit“ vorzubereiten, da die russischen Gefängnisse und Straflager kaum auf Resozialisierung ausgerichtet sind. Die Projektverantwortliche von G2W, Regula Spalinger, hat Vater Evgenij in Ponazyrevo besucht und berichtet von ihren Eindrücken.

Weiterlesen

Der Ikonenmaler

Videobericht über den ehemaligen Strafgefangenen Alexej Solovjov, der im  Rehabilitationszentrum Ponazyrevo zum Ikonenmaler ausgebildet wurde.

Weiter zum Videobericht mit englischen Untertiteln...

Weiterlesen

Die Kraft des Gebets

Videobericht über das geistliche Leben im Rehabilitationszentrum Ponazyrevo.

Weiter zum Videobericht mit englischen Untertiteln...

Weiterlesen